Spektrum

Haben Sie ein orthopädisches Problem? Bitte rufen Sie uns unter der Nummer 02204/52903 an. Dann können wir im Gespräch den schnellstmöglichen Termin mit Ihnen vereinbaren.

In dringenden Fällen werden wir Sie gegebenenfalls in der laufenden Sprechstunde noch am gleichen Tag einplanen können. Wir bieten sonst in der Regel Wunschtermine innerhalb weniger Tage an. Bitte fragen Sie entsprechend nach. Für kompliziertere Krankheitsbilder und entsprechend länger erforderliche Beratungszeiten planen wir das im Vorfeld mit Ihnen zusammen ein.

Sie bekommen bei uns einen orthopädischen Facharzt-Termin ohne lange Verzögerung und, soweit wir das planen können, ohne lange Wartezeiten in der Praxis.

Für länger bestehende Krankheitsbilder ist es sinnvoll, dass Sie vorhandene Krankenberichte, zum Beispiel über Krankenhausaufenthalte, Operationen, stattgefundene radiologische Untersuchungen, Rehabilitationsmaßnahmen usw. mitbringen und bei der Anmeldung bereits vorlegen. Dies erleichtert den Ablauf erheblich und macht eine stadiengerechte Behandlung Ihres Leidens möglich.

Vor der Therapie erfolgt eine gezielte Erfassung Ihrer Krankengeschichte, insbesondere spezieller Risiken, wie zum Beispiel Allergien, oder die Einnahme bestimmter Medikamente wie "Blutverdünner" wie Marcumar, ASS (Acetylsalicylsäure) und anderer Mittel, oder dem Vorhandensein Herzschrittmacher oder anderer Implantate. Ebenso erfragen wir die aktuellen Beschwerden und ihre zeitliche Entwicklung. Wundern Sie sich bitte nicht, dass wir viele Fragen stellen. Dies alles dient einer besseren und schneller erfolgreichen Therapie ihrer Erkrankung.

Eine zweckorientierte Diagnostik erfordert eine sorgfältige Untersuchung der krankhaften Veränderungen. Zögern Sie bitte nicht, Ihnen aufgefallene Störungen genau zu beschreiben und während der Untersuchung darauf hinzuweisen und nachzufragen, wenn etwas unklar ist.

Die Ultraschall-Diagnostik am Stütz- und Bewegungsapparat liefert in vielen Fällen wichtige Erkenntnisse über das Krankheitsgeschehen. Häufig wird diese Untersuchungstechnik bereits im Rahmen der Erstuntersuchung eingesetzt. Zum Beispiel entzündliche Veränderungen an Gelenken oder Sehnenansätzen oder Verletzungen von Muskeln und Sehnen lassen sich so frühzeitig erkennen.

Unsere digitale Röntgenanlage liefert, wenn das Krankheitsbild dies erforderlich macht, weitere wichtige Informationen über den Zustand von Knochen und Gelenken, degenerative Veränderungen oder Verletzungsfolgen. Oft kann hieraus eine für die Therapie ausreichende Erkenntnis gewonnen werden.

Im therapeutischen Spektrum stellen orthopädisch schmerztherapeutische Maßnahmen einen wichtigen Ausschnitt dar. Ob physikalische Therapieformen, Physiotherapie, medikamentöse Behandlung, eine gezielte Injektionsbehandlung oder vielleicht operative Maßnahmen zur Anwendung kommen könnten, ist im Einzelfall Ergebnis einer ausführlichen Beratung und Erörterung der jeweiligen Therapieaussichten und -risiken.

Noch Fragen? Wir haben dafür offene Ohren und suchen mit Ihnen zusammen geeignete Antworten auf Ihr gesundheitliches Problem. Manchmal sind auch spezielle sozialmedizinische Aspekte von großer Bedeutung.

Für eine erfolgreiche Behandlung ist es aus unserer Sicht sehr wichtig, dass Patienten ihr Krankheitsbild und seine Ursachen verstehen. Wir möchten dazu mit guter Beratung und Teamarbeit unseren Beitrag leisten. Bei erhöhtem Beratungsbedarf oder zum Beispiel der Notwendigkeit einen Übersetzer hinzuzuziehen bieten wir gerne einen gesonderten Termin dafür an. Bitte sprechen Sie uns an!

zurück zur Startseite